Es kommt mir so vor, aus hätte die große Prinzessin erst gestern ihren ersten Schultag gehabt, dabei haben am vergangenen Freitag in Wien schon die großen Ferien angefangen!

Die Prinzessin ist eine gute Schülerin, die meistens ganz gerne in die Schule geht (am liebsten am Mittwoch und Freitag, weil es da keine Hausübungen gibt….) und bei ihren Mitschülern und Lehrerinnen beliebt ist. Dementsprechend schauen auch ihre Noten/ Bewertungen aus: sie ist überall ganz gut, aber ein bißchen schlampig (besonders beim Schreiben und bei der Heftführung), aber ich denke, dass liegt daran, dass sie einfach schnell weitermachen möchte und dabei nicht so gut aufpasst, wie sie ihre Aufgaben erledigt.

Sie ist merklich gewachsen in diesem Jahr: sie spielt ganze Nachmittage lang alleine draußen mit ihrer besten Freundin, geht alleine von der Schule nach Hause oder am Nachmittag über die Straße ein Eis holen.

Die Ferien sind jedenfalls eine neue Herausforderung für uns alle (der Kindergarten hatte immer nur eine Woche im Sommer und eine zu Weihnachten zu, da sind wir definitiv verwöhnt). Zum Glück haben wir eine sehr, sehr liebe Freundin, die über die Sommerferien auf sie aufpasst. 😘

Aber ein paar Programmpunkte gibt es im Sommer, damit ihr nicht ganz langweilig wird:

Sie nimmt an einen Reitercamp teil, das eine ganze Woche dauert. Nein, sie übernachtet dort nicht, der beste Ehemann und Papa von allen bringt sie in der Früh hin und holt sie an Nachmittag wieder ab. Aber sie ist den ganzen Tag bei einer „fremden“ Person mit unbekannten Kindern und neuen Aufgaben und Herausforderungen. Ganz schön mutig, unsere Prinzessin!

Im August sind wir dann wieder mit den Wohnwagen in England unterwegs.

Und gerade jetzt schläft sie bei Oma und Opa. Mit dem besten Ehemann und Papa von allen, allein traut sie sich das (noch) nicht zu.

Wir sind furchtbar stolz auf unsere große Prinzessin ❤️