Letztes Jahr haben wir den Geburtstag des kleinen Prinzen im Garten gefeiert. Das war so schön, dass sich auch die große Prinzessin einen GartenGeburtstag gewünscht hat. Sie hat ja im Jänner Geburtstag. Und meistens ist das Wetter schlecht (kalt, kein Schnee) und der Partyraum überfüllt.
So ist die Idee entstanden, die Geburtstage unserer beiden Zwerge gemeinsam in einer großen Fest zu feiern. Im Garten, wo wir viel Platz haben. Im Sommer, wo das Wetter besser und vor allem wärmer ist.

Also haben wir einen Tag im Frühsommer ausgesucht, um unser Sommerfest steigen zu lassen, den 23. Juni, nur zwei Tage nach dem offiziellen Sommerbeginn – perfekt für ein Sommerfest!
Jedes Kind durfte ein Kind mehr einladen als es Jahre alt wurde, aber keines der beiden hat das ausgeschöpft:
die große Prinzessin hat natürlich ihre beiden besten Freunde S. und M. eingeladen, dazu noch ihre allerliebste Schulkameradin und Freundin B.
der kleine Prinz wollte zunächst niemanden einladen, war dann aber glücklich, dass S‘ kleiner Bruder J. und B’s kleiner Bruder T. (sein aller-allerbester Freund) auch kommen würden
ich habe ausserdem meinen eigenen kleinen Bruder mit seiner Frau (und Taufpatin der großen Prinzessin) und meinen Chef (und guten Freund) mit seiner Familie eingeladen. dem besten Ehemann und Papa von allen waren das schon genug Leute, er wollte sonst niemanden einladen.

In der Woche vor dem Fest haben wir alles mögliche und unmögliche eingekauft: viel zu Essen (Zucchini, Halloumi, Champignons, Kukuruz, Erdäpfel, Grillbrot, Würsterl, Ripperl und Koteletts – Notiz an mich: mehr Gemüse, viel weniger Fleisch (wenn, dann Käsekrainer, vor allem keine Koteletts), Melone für Melonensalat) und zu trinken (Orangen- und Apfelsaft, Mineralwasser, Bier und Radler). Und natürlich auch ein Geschenk für jedes Kind.

Der kleine Prinz hat von Freitag auf Samstag bei den Großeltern geschlafen. Der Rest von uns ist gleich in der Früh des 23. noch die letzten Kleinigkeiten holen gefahren und dann Richtung Garten losgestartet. Leider musste B’s Mama kurzfristig absagen, und so haben wir B. mit in den Garten genommen, sehr zur Freude der großen Prinzessin.

Während also der beste Ehemann und Papa von allen und ich mit dem Opa alles hergerichtet haben (vor allem das Partyzelt aufgestellt, weil das Wetter dann doch ziemlich ungemütlich war und den Grillen angeheizt) haben die Kinder brav  im Garten gespielt.
Nach und nach sind dann auch die Gäste eingetrudelt und wir haben die Ripperl, die Würsterl und das Gemüse auf den Grill geschmissen. Als Nachspeise hat meine Allerliebste Freundin ihren bestens erprobten Biskuit-Kuchen mitgebracht: ein Biskuit-Boden, eine Schicht Nutella, ein Biskuit-Boden, eine Schicht Schlagobers, eine Schicht verschiedener Früchte (Heidelbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren, ….) – köstlich!

Danach war endlich die Schatz-Suche dran. Die hatte sich die große Prinzessin von mir gewünscht. Also habe ich eine Schatzsuche für die Großen Kinder geplant (mit mehreren schriftlichen Hinweisen quer über den Garten verteilt) und eine für die kleinen Kinder (mit gezeichneten Hinweisen rund um die Sandkiste) und einem Schatz für alle: kleine Medaillen (auch auf Wunsch der Prinzessin). Alle Kinder (ok, fast alle) waren mit Begeisterung dabei und haben sich über ihre Medaillen gefreut 🙂

Irgendwann danach hat der beste Ehemann und Papa von allen ein kleines Feuerchen in der Feuerschale angezündet, das alle – Erwachsenen und Kinder – irgendwie fasziniert hat.

Irgendwann danach hat M’s Papa begonnen, mit einem Ball zu spielen und innerhalb kürzester Zeit haben alle – Erwachsen und Kinder – mitgespielt.

Als es dann langsam dunkel wurde, hat der Opa den kleinen Prinzen eingepackt und mit sich nach Hause genommen. Der Rest von uns hat noch ein paar Reste gegessen, das Feuer in Gang gehalten, Glühwürmchen gesucht (aber nicht gefunden) und noch ein bisschen mit dem Ball gespielt. Erst gegen zehn, halb elf, als auch die beiden letzten Kinder müde wurden, haben alle gemeinsam aufgeräumt und wir sind nach Hause gefahren.

Danke, ihr alle! Es war ein großartiges Fest!