Mit seinen fast acht Monaten spielt der kleine Prinz schon mal ein paar Minuten alleine.

Besonders den Geschirrspüler liebt er: sobald ich den aufmache, will er nur noch runter, setzt sich daneben und spielt am Verschluss, dem Geschirrkorb. Noch lustiger wird es, wenn ich ihm ein Plastikschüsserl, oder ein Sieb, einen Backpinsel oder etwas ähnliches gebe. Dann habe ich genug Zeit, um den Geschirrspüler in Ruhe aus- und wieder einzuräumen.

Sehr beliebt ist auch seine rote Stofftier-Tonne. Jetzt ist er groß genug, um im Sitzen zum Rand zu gelangen und sich die Tonne umzuschmeißen. Das Stofftier-Bad beschäftigt den kleinen Prinzen bestimmt fünf Minuten 😜

Gleich daneben liegt die Spiel-Schnecke. Die bunten Steine im Inneren klappern toll, am Kopf kann man super rumkauen, der Körper dreht sich lustig in Kreis – damit kann man sich schon mal ein paar Minuten lang beschäftigen.

 

Und wenn ich in der Früh in Badezimmer bin, nimmt der kleine Prinz gerne die Klopapierrolle mit.
Bis ich mich gewaschen und meine Zähne geputzt habe ist er beschäftigt 🙂 – das abgerollte Papier kann man ja problemlos weiter verwenden.

Auch in seinem TripTrap kann er sich ein bisschen spielen, während ich daneben entweder Gemüse schneide, koche oder esse und/ oder ihn füttere.

Diese kleinen Pausen tun mir gut. So kann ich mich um die Wäsche, den Boden oder mich selber kümmern -🙂 gut, oder?