So richtige meine ich, nicht nur Klips.

Natürlich ist sie nicht von ganz alleine auf diese Idee gekommen: eine ihrer Freundinnen löchert (haha, Wortspiel 😝) ihre Mama auch gerade und wird demnächst welche bekommen. 

Ich bin mir nicht so sicher, was ich davon halten soll. Ich selber habe zwar Ohrlöcher, aber seit der Unterstufe hab ich keine Ohrringe mehr getragen. Ich kann mich nur erinnern, dass das Schießen sehr schmerzhaft war.

Nun hab ich mich ein bisschen bei Onkel Google schlau gemacht.

  • Ohrlöcher schießen ist ganz schlecht, weil nicht alle Teile der Pistole desinfiziert werden können. Und das natürlich zu Infektionen führen kann.
  • Nickelhaltige Ohrstecker können Allergien auslösen, weil sich Metall aus den Steckern löst und durch die Wunde in den Körper eindringt.
  • Die Wunde kann sich entzünden. Und eine Entzündung war die Ursache für Mia’s Abzsess – das brauch ich eigentlich nicht nochmal.
  • Es tut weh. Auch, wenn ich unsere Zaubersalbe draufschmiere.
  • Und nicht zuletzt:  da wird ein, nein sogar zwei, Löcher in mein Baby gemacht!
    Ja, ich weiß, sie ist fast fünf, aber für mich ist sie immer noch mein Baby!

So, und jetzt hätte ich gern eure Meinung! Was haltet ihr davon?

Andrea