Ja, jetzt schon, der arme kleine Kerl. Die Zähne jucken ihn so sehr, dass er ständig seine oder unsere Finger im Mund hat. Außerdem tut er sich manchmal richtig schwer, ohne OSA-Gel zu essen. 

Gestern Abend war es besonders schlimm: da war er kaum zu beruhigen, hat ganz lang und schlimm weinen müssen. So, dass wir schon dachten, wir müssten uns Spital fahren. Er ist nämlich auch verkühlt und so dachten wir an Halsschmerzen oder Nebenhöhlenentzündung. In Wirklichkeit hatte er aber wohl nur sehr starke Zahnschmerzen. Nachdem der beste Ehemann und Papa von allen ein bisschen mehr OSA-Gel in den Mund geschmiert hatte plötzlich alles vorbei.  Und so haben wir ihn nur ein schmerzstillendes Zäpfchen verpasst und sind mit dem armen kleinen Mann schlafen gegangen. und tatsächlich haben wir beide gut geschlafen, nur zweimal wollte er gefüttert werden. Erst als die Wirkung nachgelassen hat ist er ein bisschen unruhig geworden. 

Jetzt, am Morgen, ist der viel besser aufgelegt als gestern. Auch wenn die Zähne ganz offensichtlich immer noch plagen.