Es war einmal ein kleines, blondes Mädchen, das alle lieb hatten, die es kannten. Aber ab und zu musste das kleine, blonde Mädchen vor Zorn und Wut schreien, stampfen, treten, bis es völlig erschöpft war – und oft wusste  nicht einmal es selbst, warum es so tobte.

Eines Tages, als das kleine, blonde Mädchen wieder einmal toben musste und gar nicht mehr wusste, wie es sich helfen sollte, erzählte seine Mutter ihm vom Zornteufelchen:
Zornteufelchen sind kleine Kreaturen, die im Herzen der Menschen wohnen und nur allzu leicht in Wut geraten. Dann müssen die Kleinen vor Zorn und Wut schreien, stampfen, treten, bis sie völlig erschöpft waren. Und wenn die Menschen, in deren Herzen sie wohnten, (noch) nicht wussten, wie sie mit diesen kleinen Zornbinkerln umgehen sollte, mussten sie mit ihnen vor Zorn und Wut schreien, stampfen, treten, bis sie völlig erschöpft waren.
Die Zornteufelchen mussten nämlich erst mit ihrer Wut und dem Zorn umgehen lernen. Das Teufelchen der Mutter nahm zum Beispiel einen großen, weichen Polster und schrie dort allen Zorn und alle Wut hinein. Und wenn der Polster voll war, sprang das Zornteufelchen so lange drauf herum, bis aller Zorn und alle Wut kaputt gehüpft waren.

Das nächste Mal, als das kleine, blonde Mädchen spürte, dass das Zornteufelchen wütend wurde, stellte es sich vor, wie das kleine Kerlchen einen großen, weichen Polster nahm, allen Zorn und alles Wut hineinschrie und anschließend so lange darauf herumhüpfte, bis aller Zorn und alle Wut kaputt gehüpft waren.
Ohne ein wütendes Zornteufelchen konnte das kleine, blonde Mädchen ihrer Mutter viel besser erklären, was gerade schief gelaufen war. Gemeinsam konnten sie von nun an viele Probleme viel leichter lösen.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

Die Geschichte vom Zornteufelchen hat Mia tatsächlich geholfen, mit ihrem Zorn besser umzugehen.
Natürlich nicht immer.
Natürlich gibt es immer wieder genug Momente, in denen die Wut stärker ist.
Aber es wird besser. Und manchmal können wir sogar über das kleine Zornbinkerl lachen, dass da in ihrem Inneren grade wie verrückt herumtobt.

Andrea