Die letzten Wochen waren ziemlich anstrengend: mein Bauch ist jetzt schon so groß, dass er mich beim Bücken oder Schuhe zubinden stört – oder ich beim Stiegensteigen wenig Luft bekomme (wir haben blöderweise gleich 16 davon in der Wohnung). Und gerade jetzt hat der beste Ehemann und Papa von allen unglaublich viel zu tun.

Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, möchte ich Frau Miez‘ Aufruf zum Sammeln unserer Glücksmomente auch diese Woche wieder folgend.

Ein schöner Moment war es jedenfalls, als am Mittwoch (endlich) die erste Anschaffung, die ich für unseren kleinen Mann getätigt habe, in der Post lag! Es ist zwar „nur“ eine Wickelunterlage, aber ich hab mich trotzdem sehr gefreut – jetzt wird es immer realer, dass in absehbarer Zeit ein neuer Mensch bei mir aus- und bei uns einzieht!

Am Freitag dann die nächste frohe Botschaft: Mia’s beste Freundin hat ihr Geschwisterchen bekommen! Ich hab mich riesig für meine Freundin gefreut, dass es ihr und dem kleinen J. so gut geht. Und erst recht, als ich gestern Abend noch einen Blick auf ihn werfen durfte. Kaum zu glauben, dass unsere großen Kinder auch mal so klein waren! Kaum zu glauben, dass so ein Wunder in meinem Bauch wächst!

Das Highlight der Woche aber war unser Besuch in der Schokoladenfabrik. Wir waren schon letztes Jahr im Sommer dort und als Mia die Fotos von „damals“ ausgegraben hat, wollte sie unbedingt wieder hin!
Es war wieder ein wunderbares Erlebnis – wir nehmen uns auch dieses Jahr wieder vor, ein verlängertes Wochenende in dieser Gegend zu verbringen, weil es neben der Schokofabrik auch noch andere tolle Sehenswürdigkeiten und eine wunderschöne Landschaft gibt.

Natürlich hat es auch immer wieder kleinere wunderschöne Momente gegeben. Besonders gerührt hat mich, als Mia ihr Ohr ganz fest an meinen Kugelbauch gedrück hat und hören wollte, ob ihr Konstantin schon etwas erzählt *schmelz*.

Besonders gefällt mir auch unser Balkon: in allen Blumenkisterln sprießt und blüht es gerade. Die Mini-Narzissen, die ich in den vergangenen Jahren immer wieder in die Erde gesteckt habe, bilden kleine gelbe Seen, über die ich mich jeden Tag wieder freuen kann!

liebe Grüße,
Andrea