Frau Miez hat letztes Jahr damit begonnen, glückliche Momente einer Woche zu sammeln und lädt jede Woche ein, mitzumachen. Jetzt schaffe ich es endlich auch einmal.

Die letzte Woche war ja einigermassen anstrengend, weil Mia so anhänglich ist und zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob ich mich wirklich an Glücksmomente erinnern kann. Aber wenn man einmal anfängt zu überlegen, fällt einem fast immer der eine oder andere Augenblick ein, in dem man richtig glücklich – oder zumindest sehr zufrieden – war.

Da war zum einen der Faschingdienstag. Riesige Faschingsfans sind ja weder der beste Ehemann und Papa von allen noch ich, aber Mia freut sich darauf und auf das Kostüm, das ich ihr bastle. Und so war es ein richtiger Glücksmoment, als sie ihr fertiges Blumenfee-Kostüm endlich anprobieren konnte und es ihr wirklich gut gefallen hat!

Die restliche Woche war ganz schön anstrengend, aber gestern gab es noch einmal so einen wirklich schönen Glücksmoment, obwohl ich eigentlich nur Zuschauer war:

Mia und der beste Ehemann und Papa von allen haben sich die kleinen Stoffbälle von IKEA geholt, die sie schon hat, seit sie ein kleines Baby ist. Mia hat die Bälle die Treppe hinuntergeworfen und den  besten Ehemann und Papa von allen zu treffen versucht – sie macht das wirklich nicht schlecht.
Und der beste Ehemann und Papa von allen durfte sie dann wieder einsammeln und nach oben schupfen, wo Mia sie wieder aufgefangen hat – auch das macht sie schon wirklich gut!
Dabei hat sie die ganze Zeit gelacht – es war wirklich schön!

Und das schöne am Anhänglich-Sein ist ja, dass ich ganz viele Kuschel- und Schmuseeinheiten von meiner Miezekatze bekomm!

alles Liebe und bis bald,
Andrea