Morgen ist Nikolo – da sollte die Wohnung wengistens halbwegs sauber sein, sonst traut sich der arme Mann womöglich gar nicht zu uns herein.

Also haben Mia und ich den heutigen Nachmittag genutzt, um ein bisschen sauber zu machen. Zuerst war sie ja nicht besonders begeistert davon. Aber dann hat sie ihren Riesen-Würfel entdeckt und wir haben ein Spiel draus gemacht: jede darf soviele Sachen wegräumen wie sie Augen gewürfelt hat. Und schon hat’s gar nicht schnell genug gehen können, in nur 15 Minuten war das Kinderzimmer, in dem gestern zwei Kinder allein (!!) gespielt haben, blitzeblank aufgeräumt.
Auch beim Staubsaugen hat sie mir nachher geholfen – nachdem sie zuerst eine Runde auf dem Rücken des wilden Staubsauger-Monsters gedreht hat.
Als Ausgleich haben wir nach dem Abendessen „Fang den Polster“ und „Lauf vorm hungrigen Tiger weg“ gespielt und danach noch ein Bild gemalt.
Ein ganz schön arbeitsreicher Nachmittag eben.
Andrea