Alle paar Wochen verwandelt sich meine kleine, süsse Maus in eine kleine Hexe, einen richtigen kleinen Teufel.“Nein“ ist sowieso schon ihr Lieblingswort, in so einer Phase hört man aber kaum was Anderes von ihr … Wutanfälle sind an der Tagesordnung und mein Nervenkostüm wird stündlich dünner …

Die letzte Phase war die bisher schlimmste: Mia war nicht nur extrem anhänglich, sie war auch furchtbar störrisch. Und die Anhänglichkeit ging diesesmal soweit, dass sie nichtmal schlafen gehen wollte, beziehungsweise nur auf/ mit mir … Meistens war sie erst nach einer Stunde quengeln, weinen und schreien so erschöpft, dass sie trotzdem eingeschlafen ist. Nur um ein paar Stunden später weinend aufzuwachen und nach Mama zu verlangen.
Um diese Uhrzeit war ich dann für Machtspielchen schon zu müde und hab sie widerstandslos mit in unser Bett genommen, wo sie auf meinem Bauch ein- und auf meinem Arm weitergeschlafen hat.

Dass ich nicht sonderlich ausgeruht war brauch‘ ich wohl nicht extra zu erwähnen. Und dass mein Nervenkostüm dadurch noch ein bisschen dünner geworden ist, versteht sich wohl auch von alleine.

Seit gestern Früh ist sie endlich wieder die Alte und wir haben wieder Spass mit- und aneinander 🙂

Wie mit allen Phasen ist auch diesmal ein Entwicklungsschub einhergegangen, nur war der für mich sehr subtil – ich seh‘ sie ja tatgtäglich 24 h lang, da fallen Veränderungen gar nicht so auf … Als sie Greifen, Umdrehen, Gehen gelernt hat war das viel offensichtlicher, als wenn sie jetzt lernt, genauer und deutlicher zu sprechen – da muss mich der beste Ehemann und Papa von allen schon mal darauf aufmerksam machen!

Das mit dem letzten Entwicklungsschub hat mir eine liebe Freundin sogar schon vor ein paar Wochen prophezeit – und hat sogar mit dem Zeitpunkt ziemlich genau ins Schwarze getroffen … Sie schwört nämlich auf ein Buch, das sich auf Untersuchungen stützt,die besagen, dass alle Kinder zu gewissen Zeiten bestimmte Dinge lernen müssen/ wollen/ können und das das bei allen Kindern ungefähr zur selben Zeit stattfindet. Bei ihrem Kleinen stimmt’s fast immer überein und auch bei und hat’s diesmal genau gepasst.
Und die schöne Nachricht: das Buch sagt uns jetzt 3 wunderbare Wochen voraus! Mal schau’n, ob auch das stimmt – verdient hätten wir’s 🙂

Alles Liebe,
Andrea